Naher Osten

Letzte Chance

Der Nahe und Mittlere Osten bedroht den Weltfrieden. Mit Ignoranz weist Gardner die politische Schuld des Westens - allen voran der USA und Israel - nach. Eine Schuld, die ein gewaltsames Vorgehen der muslimischen Bevölkerung gegen den Westen rechtfertigt. Eine Schuld, die das militante Unrecht der Hamas, der Hisbollah bis zu den Dschihadisten wie al Qaida legitimiert. Read More…

Gebt den Juden Schleswig-Holstein!

Ein harter bisweilen unter die Gürtellinie gehender lebhafter Briefdiskurs ist das, den die beiden Spiegelredakteure da ausfechten. Denn die Frage, ob ein Israelkritiker ein Antisemit ist, ist nicht monokausal und nicht ohne Emotionen zu beantworten. Deutlich wird jedoch, was zählt, um kritisch zu reflektieren, sind allein Fakten. Und die Fakten zeigen, dass die Israelkritiker einen einseitigen kritischen Blick auf die politische und moralische Handlung Israels werfen. Ihre offenkundige Distanz zu weltweiten anderen Missständen stellt ihre Kritik auf sandigen Untergrund und macht sie unglaubwürdig.
Read More…

Die Angst vor dem Frieden

Seit es den Staat Israel gibt, gibt es den Nahostkonflikt. In über 60 Jahren ist man trotz vieler kleiner und bisweilen groß erscheinender Friedensschritte kein Stück weitergekommen. Warum ist dieser Schritt Richtung Frieden aber so schwer? Der Historiker Moshe Zimmermann, Leiter des Richard-Koebner-Zentrums für deutsche Geschichte an der Hebräischen Universität in Jerusalem, nährt sich dieser Frage und weiterer normativer Fragen wie die nach der Konfliktverantwortlichkeit und der Frage, ob Israel immer gerechte Kriege geführt hat, indem er den israelischen Standpunkt vom Gefühl der Angst her beleuchtet.
Read More…