Liberalismus

Eine Frau von vierzig Jahren

Vita Sackville-West zeigt den Widerstreit des gesellschaftlichen Wandels auf. Hinter der anfänglich selbstbewusst und eigenständig dargestellten Evelyn, verbürgt sich ein an ihrer traditionellen Frauenrolle haftender Frauentypus. Evelyns gekünstelter Anstand zerbricht, als sie mit Miles eine über Monate dauernde Affäre beginnt. Der geheuchelte konservative Wertekanon zwingt sie wieder zurück in ihre tradierte Rolle. Mit Miles und Evelyns Sohn Dan schafft Vita Sackville-West Antagonisten, die die Aufhebung von Sozialschranken und die gesellschaftlich gegensätzlichen Kräfte des Konservatismus und Liberalismus betonen.
Read More…
Roman