Generation

Für den Rest des Lebens

Das Leben der fast 80 Jahre alten Chemda verflüchtigt sich gerade in einem Bett in Jerusalem. Ihr verwelkter Körper fährt im Zeitraffer nochmals die Piste ihres Lebens hinunter. Jetzt ist sie wieder das Kind im Kibbuz. Es ist kein unbeschwertes Aufwachsen in dieser fordernden Gemeinschaft. Im Kinderhaus entfremdet von der elterlichen Fürsorge sehnt sie sich nach der Liebe ihrer Eltern. Eine Liebe, die die zwischen New York und Jerusalem hin und her pendelnde Mutter nicht geben kann. Und ihr Vater, ein wahrer Pionier, erwartet von ihr Mut und Tapferkeit. Doch Chemda ist verträumt und je mehr sie sich in ihre Fantasie flüchtet, desto mehr Härte fordert ihr Vater ein. Read More…

Am Ende eines Sommers

Isabel Ashdown erzählt in Am Ende eines Sommers eine Familiengeschichte so mitreißend und authentisch, dass sie zu einem leidenschaftlich spürbaren Leseerlebnis wird. Es sind die großen Gefühle aber auch die ganz kleinen, die Ashdowns Text knistern lassen und trotz der Tragik ab und an zum Lachen verleiten. Read More…
Roman