Familie

Easter Parade

Yates erzählt mit Easter Parade eher eine belanglose Geschichte eines sich nicht erfüllenden amerikanischen Traums vom Glück. Was den Roman aber so eindrucksvoll und überaus lesenswert macht, ist die interessante und unterhaltende Schilderung des wenig spektakulären Alltags zweier Schwestern Read More…

Die Farbe der Reue

Ein gewalttätiger Vater, eine Falschbeschuldigung und Gefängnismauern, die Vater und Tochter um Jahre trennen. Read More…

Das Paradies der Armen

Suzanna Jansen erzählt nicht nur eine Geschichte über die soziale Armut in den Niederlanden des 19. Jahrhunderts. Nein, es ist ihre eigene Familiengeschichte, die die vererbte Armut über fünf Generationen hinweg eingebettet in die Entwicklung der Sozialgeschichte der Niederlande aufzeigt. Das Paradies der Armen, das ist die andere Welt. Nein, keine fröhliche und glückliche Idylle, sondern ein von Scham begleiteter Ort.
Read More…

Berauscht

John Barlow ist mit „Berauscht“ ein wahrhaft schwungvoll unterhaltsames und geistreiches Familienepos des 19. Jahrhunderts gelungen, das die familiären Leidenschaften, Hoffnungen und Tragödien vor dem Hintergrund eines obsessiven Softdrinks aus Rhabarber beleuchtet. Read More…

Am Ende eines Sommers

Isabel Ashdown erzählt in Am Ende eines Sommers eine Familiengeschichte so mitreißend und authentisch, dass sie zu einem leidenschaftlich spürbaren Leseerlebnis wird. Es sind die großen Gefühle aber auch die ganz kleinen, die Ashdowns Text knistern lassen und trotz der Tragik ab und an zum Lachen verleiten. Read More…
Roman