Der zweite Orhan

Istanbul. Erinnerungen an eine Stadt

Der Schauspieler Burghart Klaußner hat am 09.05.2007 beim Literaturfestival „seitenweise“ in Braunschweig einen Auszug aus dem autobiografischen Roman „Istanbul. Erinnerungen an eine Stadt“ des Literaturnobelpreisträgers von 2006, Orhan Pamuk, vorgestellt.

Mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Persönlichkeit gelingt es Burghart Klaußner das Gelesene in wunderbare Bilder umzusetzen.
Ob es das Mietshaus in Cihangir mit dem Blick auf den Bosporus ist, der kleine Orhan beim Schiffezählen, um sich so seine Ordnung zu bewahren, der erwachsene Orhan im Streit mit seiner Mutter oder der „zweite Orhan“, der voller Wut oder Melancholie durch die Straßen Istanbuls läuft. Klaußners künstlerischer Ausdruck lässt alles lebendig werden und das Schwarz-Weiß-Foto von Pamuks Istanbul seiner Kindheit wird farbig.
Pamuks Autobiografie ist nicht nur der Lebensfluß einer Familie sondern das Bekenntnis einer Liebe, der Liebe zu Istanbul.

© Soraya Levin

Zum Interview mit Burghart Klaußner