RSS

Bücher - Aktuell

"A Very Stable Genius": Einsame Spitze

Es gibt schon viele Bücher über Donald Trump. Das der "Washington Post"-Reporter Carol Leonnig und Philip Rucker ragt heraus: Es entlarvt sachlich dessen Regierungsstil.

Verleger: Florian Illies verlässt Spitze des Rowohlt Verlags

Anfang 2019 war der Autor zum Verleger geworden. Jetzt hat Florian Illies entschieden, sich wieder dem Schreiben zu widmen. Seine Nachfolge ist noch nicht geregelt.

Gudrun Pausewang: Die Möglichkeiten des Schreckens

Gudrun Pausewang schrieb Jugendbücher über Faschismus und Atomtod, die sie selbst für Kinder teils ungeeignet fand. Nun ist die Autorin im Alter von 91 Jahren gestorben.

"Der Gin-Trailer": Sehr viel Alkohol

Brutalität, Einsamkeit: In ihren Büchern erforscht die Schriftstellerin Leslie Jamison den Schmerz. Ihr Debütroman "Gin-Trailer" ist nun auf Deutsch erschienen.

Gabriel Matzneff: Es war verboten, zu verbieten

Eine Erblast von 1968? Es war ja verboten, zu verbieten. Der Skandal um den pädophilen Schriftsteller Gabriel Matzneff erschüttert den französischen Literaturbetrieb.

"Über Nationalismus": Verheerende Lügen

Im Mai 1945 rechnete George Orwell in seinem Essay "Über Nationalismus" mit seiner Zeit ab. Nun erscheint der Text erstmals auf Deutsch – hier lesen Sie einen Vorabdruck.

Vögel: Die Frau mit den Krähen

Erst blieb die Krähe nur kurz sitzen, später kam sie ins Zimmer und fraß aus der Hand. Inzwischen zieht unsere Autorin manchmal mit einem kleinen Schwarm durchs Viertel.

Nicci French: Was sie nicht wusste

Was tut man, wenn man den Geliebten tot auffindet: die Polizei rufen oder Spuren verwischen, um das Familienleben zu retten? Nicci French kennt die Antwort …

Michail Prischwin: Sein geheimes Ich

Die Tagebücher des Schriftstellers Michail Prischwin sind eine Sensation. Minutiös beschreibt er sein Leben von 1905 bis 1954, in einer grausamen revolutionären Epoche.

"Mit Dolchen sprechen": Bitte schön aggressiv!

Karl Heinz Bohrer widmet sich in seinem Buch "Mit Dolchen sprechen" dem poetischen Stil der Gewalt. Die Hässlichkeit unserer gesellschaftlichen Debatten spart er aus.

Zeit Online


Soraya Levin: Politologin, freie Redakteurin und Rezensentin

Diese Seite drucken