Sie sind hier: RSS
ZurŘck zu: Startseite
Allgemein: Download Impressum Links Kontakt Sitemap

Suchen nach:

RSS

Bücher - Aktuell

"Ein Auftrag fu╠łr Otto Kwant": Auf nach Urfustan

Ein bedauernswerter Architekturstudent stolpert durch eine postsowjetische Scheindemokratie: Jochen Schmidts neuer Roman ist eine feine Politsatire zum Totlachen.

Adolf Muschg: "Ohne Trauma macht es eh keiner!"

Vor 200 Jahren wurde der gro├če Schweizer Schriftsteller Gottfried Keller geboren. Was hat er uns heute zu sagen? Ein Gespr├Ąch mit dem Autor Adolf Muschg

Eileen Myles: "Meine Mutter starb, und das Schreiben h├Ârte auf"

Die Schriftstellerin Eileen Myles ist eine der wichtigsten Erz├Ąhlerinnen queeren Lebens in den USA. Ein Gespr├Ąch ├╝ber Sprache, den weiblichen K├Ârper ÔÇô und den Tod.

"Auf Erden sind wir kurz grandios": Die Traurigkeit der Nagelstudios

Eine Entdeckung dieser Buchsaison: Der junge US-amerikanische Schriftsteller Ocean Vuong erz├Ąhlt in seinem Deb├╝troman von seinen vielen zerrissenen Leben.

Italienischer Bestseller-Autor: Schriftsteller Andrea Camilleri gestorben

Er galt als kritische Stimme Italiens, bekannt machten ihn jedoch seine "Montalbano"-Krimis. Nun ist Andrea Camilleri im Alter von 93 Jahren in Rom gestorben.

"Berlin Prepper": Hass am Grill

Walter Noack ist Prepper und ├╝berzeugt, auf die Apokalypse vorbereitet zu sein. Doch dann bekommt der Held von Johannes Groschupfs neuem Roman einen ├╝ber den Sch├Ądel.

"Schattenexistenz ÔÇô J├╝dische U-Boote in Wien": Rettung im Untergrund

Sie ├╝berlebten den NS-Terror in Verstecken, die zur Falle werden konnten. Das Buch "Schattenexistenz" erz├Ąhlt die Schicksale der j├╝dischen "U-Boote von Wien".

"Ich bin ein Schicksal": Frauen im Todestrakt

Die US-Bestsellerautorin Rachel Kushner portr├Ątiert in ihrem neuen Roman ein Amerika der Au├čenseiter rund um einen Frauenknast, in dem die sittliche Pyramide kopfsteht.

Berliner Sp├Ątis: Saufts den Kiosk leer!

In Berlin sollen Sp├Ątkaufstellen an Sonn- und Feiertagen nicht mehr ├Âffnen d├╝rfen. Der M├╝nchner denkt sofort: Ja, leck mich am Arsch! Und spricht der Metropole Mut zu.

"R├╝ckw├Ąrtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger": Es ist sprachlich angerichtet

In Vea Kaisers neuer Roman "R├╝ckw├Ąrtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger" jagen sich die sorgsam ausgepinselten Einf├Ąlle. Noch mehr Essen h├Ątte aber gut getan.

Zeit Online